Es sieht aus wie ein normaler Küstenabschnitt, doch was auf diesem Foto wirklich zu sehen ist, ist verstörend!

Willkommen auf Social-News.net - Wir zeigen euch hier die besten Neugikeiten oder Tipps und Tricks über Gesundheit. Nicht zu vergessen auch Lustige und Unterhaltsame Artikel werden hier veröffentlicht. Also schaut euch ruhig auf der Seite etwas um. Viel spass.

11

Wenn man von einer weiten Entfernung und aus der Vogelperspektive auf diesen Strandabschnitt in Alaska schaut, wirkt es, als sei er nur von Erde, Sand und Steinen bedeckt. Doch wenn man dieses Foto vergrößert und genauer hinschaut entdeckt man, dass der gesamte Küstenstrich voller Walrosse ist.

Es handelt sich um den sogenannten “Point Lay”, einen Strand im Nordwesten Alaskas. Etwa 35.000 Walrosse drängen sich dicht an dicht in der Nähe des Wassers.

21

Normalerweise sitzen die Tiere auf den riesigen Schollen aus Eis, die das Meer im Norden bedecken. Doch aufgrund der Auswirkungen der globalen Erderwärmung verschwindet dieser Lebensraum zunehmend.

Die Walrosse sitzen daher in großer Zahl auf dem Trockenen. Sie können im Gegensatz zu Robben nur kurze Strecken schwimmend zurücklegen und benötigen die Eisschollen als Ruheplätze auf ihrer Reise. Wenn diese verschwunden sind, können sie nur an Land bleiben oder ertrinken.

41

Die Aufnahmen stammen von Mitarbeitern einer Initiative, die sich der Verwaltung der Nationalen Ozeane und Atmosphären verschrieben hat. Sie entdeckten die massenhafte Ansammlung der Tiere bei ihren Untersuchungen, die jährlich stattfinden.

Das verschwundene Treibeis ist von ausgesprochener Wichtigkeit für die Walrosse.

Wie findest du es? Schreib ein Kommentar.